#transalp 7x Schuften für ein Eis in Riva

Du kannst uns helfen: liken oder teilen. Wir danken!
Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Google+Email this to someoneFlattr the author

Motivationsprobleme hat unser Transalp-Duo in der Vorbereitung auf die Craft BIKE Transalp bisher nicht geplagt. Im Gegenteil Daniel und Tim sind überaus motiviert und haben ihr Ziel klar vor Augen.

cacmeetsthealps

Nichtsdestotrotz sind die beiden befindlichkeitsorientierten Sportler Genussmenschen und Essen viel zu gerne, um konsequent auf ihr Gewicht zu achten. Damit dies aber bis zur Transalp anhält, kann man sich ja überlegen, was man nach der Transalp alles in sich hineinschaufelt und mal kurzzeitig Thrive-Ernährung vergessen.

image

Man könnte das Motto “Coffee & Chainrings meets the alps” in Sieben Etappen für eine Pizza und ein Eis korrigieren. :-)

#fourpeaks Back to the roots 2006

Du kannst uns helfen: liken oder teilen. Wir danken!
Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Google+Email this to someoneFlattr the author

Noch anderthalb Wochen bis ich mich zum zweiten Mal in Folge dem Abenteuer BIKE Four Peaks stelle. Letztes Jahr war das Etappenrennen bereits etwas ganz besonderes, nämlich meine ersten Rennkilometer mit dem Mountainbike in den Alpen. In diesem Jahr wird es noch emotionaler, wenn ich am 20.06 auf der letzten Etappe von Tröpolach nach Techendorf am Weissensee die BIKE Four Peaks beende, wo ich 2006 meine Leidenschaft entdeckte.

Four Peaks 2015

Damals waren die Voraussetzungen ganz andere. Mit dem Sessellift und dem geliehenen Bike im Schlepptau ging es hinauf zur Naggl Alm, um sich erst einmal zu stärken. Bis dahin war ich keine zwei Kilometer unterwegs. Danach habe ich den Technik Parcours mit einer Menge Spaß abgefahren und den Seeblick in der Abfahrt genossen. Und nachhaltig zum Biken gefunden. Neun Jahre später kehre ich nun unter Rennbedingungen zu meinen wackeligen Anfängen zurück.

HPIM3835

Ein ähnlicher Ausblick erwartet mich in gut drei Wochen zum Ende der diesjährigen BIKE Four Peaks. Allerdings im Renntempo und wahrscheinlich unter Verwendung meiner letzten Energiereserven. Vielleicht ist das die Gemeinsamkeit zu 2006: Ich war damals nach der 14km Tour mit 400hm vielleicht ähnlich fertig, wie ich nach der gesamten BIKE Four Peaks 2015 mit 260km und 8500hm sein werde. Anpacken – back to the roots. Ich freue mich sehr!

Nicht verfügbar: 4iiii Precision Shimano XTR

Du kannst uns helfen: liken oder teilen. Wir danken!
Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Google+Email this to someoneFlattr the author

Das 4iiii seit Beginn der Verkaufsphase ihrer günstigen Powermeter Probleme hat, dass ist kein großes Geheimnis. Wir haben immer wieder über die Verzögerungen informiert.

Jetzt wird es aber skurril und ich habe Zweifel am mittelfristigen Erfolg des Produkts. Nachdem Shimano meinen bestellten Kurbelarm nicht liefern konnte, verhandelte ich mit 4iiii feste Liefertermine für meinen eigenen Kurbelarm, damit die Ausfallzeiten kurz gehalten werden.

Zugesagt wurde ein Zeitfenster bis zum 23.05., bereits am 18.05 zeichnete sich eine Verspätung ab. Darüber informierte man mich noch mit einer Entschuldigung. Danach Funkstille. Und jetzt bekomme ich meine Kurbel zurück. Ein Grund zur Freude, allerdings ist kein Powermeter installiert worden. Es fehle das passende Werkzeug zur Befestigung, lautet die nichtssagende Antwort. Ich hoffe, dass ich es richtig verstanden habe.

Man hofft, dass ich eine fertige Kurbel bis zum 02. Juli bekomme. Ich hoffe auch, wobei die Hoffnung gerade gering ist.

Offensichtlich schafft 4iiii immer noch keine funktionierende Lösung für die Probleme. Und bei aller Serviceorientierung zu Beginn, scheint man hier mittlerweile auch weniger Wert drauf zu legen. Schade, denn jetzt überlege ich ernsthaft eine Stages Alternative anzuschaffen.

Rohvegane Pekannuss Burger #coffeemeals

Du kannst uns helfen: liken oder teilen. Wir danken!
Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Google+Email this to someoneFlattr the author

Wer viel trainiert, darf viel essen. Aber gesund muss es trotzdem sein und der Nährstoffgehalt soll wertvoll sein. Seit März ernähere ich mich überwiegend rohvegan nach der Thrive Ernährungsweise aus dem Buch Vegan in Topform von Brendan Brazier.

Chlorophyllastiges Essen hilft bei der Entgiftung, versorgt den Körper mit wertvollen Ballaststoffen und Vitaminen. Kurzum es ist gesund. Fast täglich esse ich ein bis zwei große Salatteller, diverse Bohnen, Erbsen oder Linsen Früchte. Und es hilft, denn meine Heißhunger Attacken haben sich bis auf ein Minimum reduziert. Außerdem habe ich weitere 2kg Gewicht verloren und fühle mich kurzum pudelwohl.

Das Salatteller nicht immer langweilig und dröge sein müssen, zeige ich euch heute. Pekannuss Burger auf grünem Salat mit Tomaten-Hanf Dressing heißt mein Abendbrot, nach einem anstrengendem Trainingstag.

image

Continue reading

#transalp Erste Vorbereitungsphase

Du kannst uns helfen: liken oder teilen. Wir danken!
Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Google+Email this to someoneFlattr the author

Am 19.07 startet die Craft BIKE Transalp in Ruhpolding. 7 Etappen, 620km und 19000hm warten auf die fünfhundert 2er Teams bis zum Zieleinlauf in Riva del Garda. Sportliche Höchstleistungen werden gefordert und ein großer Planungsaufwand notwendig.

cacmeetsthealps

Bereits vor der Anmeldephase Anfang Dezember begann die eigentliche Planungsphase für die BIKE Transalp, denn alleine kann man an dem härtesten Etappenrennen über die Alpen nicht teilnehmen. Der Grundstein dafür wurde bei uns schon 2014 gelegt. Ein Transalp-Duo sollte gut harmonieren und die eigenen Stärken und Schwächen nicht nur kennen, sondern auch akzeptieren.

Darüberhinaus muss natürlich auch das gemeinsame Ziel passen, die Herangehensweise darf dabei durchaus unterschiedlich sein. In vielen Punkten unterscheidet sich die Vorbereitung von Daniel und Tim, jedoch läuft alles auf zwei gemeinsame Ziele hinaus: Sie stehen topfit am 19.07 in Ruhpolding an der Startlinie zur ersten Etappe und sorgen für die bestmöglichen Bedingungen zur Etappen zwischen den Etappen.

image

In der ersten Vorbereitungsphase stand die Reiseplanung im Vordergrund und das Grundlagen Training wurde langsam aber gewissenhaft aufgenommen.

Continue reading

107 – 74 ist das Ergebnis von 07 bis 15

Du kannst uns helfen: liken oder teilen. Wir danken!
Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Google+Email this to someoneFlattr the author

Bei der Rätselfrage am Wochenende ging es nicht um eine neue mathematische Formelberechnung, sondern schlichtweg um eine Gewichtsentwicklung. Meine Gewichtsentwicklung vom übergewichtigen Bewegungsmuffel zum befindlichkeitsorientierten Hobbysportler.

kaffeeklatsch

Im Jahr 2007 habe ich 107kg gewogen und selbst einfachste Spaziergänge fielen mir schwer. Nachdem ich mehr als 12 Jahre aktiv Leistungssport (Fußball) betrieben habe, habe ich durch nichts tun, rauchen und falsche Ernährung meinen ganzen Körper nahezu ruiniert. Erst mit zahlreichen Ernährungsumstellungen von Friss-die-Hälfte bis zur veganen Thrive Ernährung und kontinuierlichen Ausdauersport konnte ich meinen Körper wieder neu aufbauen. Im Jahr 2009 habe ich immer noch knapp 90kg gewogen, allerdings meine Muskulatur schon wieder etwas aufgebaut. Meine ersten Mountainbike Marathons über 30km verlangten mir damals alles ab und die Tage danach war ich vollkommen erschöpft.

Continue reading